Schulgebäude

Die GGS Hebborn besteht aus zwei Gebäuden; aus dem alten Schulhaus, das über 100 Jahre alt ist und dem Neubau, der seit 1989 bezogen ist.

Sowohl die Klassenräume im neuen als auch im alten Schulgebäude sind zweckmäßig ausgestattet. Sie verfügen alle über einen Tageslichtprojektor und eine Leinwand; des weiteren die meisten über Lese- und Medienecken. Pausenspiele stehen in den Klassen für die Spiel- als auch für die Regenpause zur Verfügung.

In den Fluren befinden sich Ausstellungsflächen, an denen die Klassen ihre Unterrichtsergebnisse präsentieren und ein Schaukasten für aktuelle Infos der Schule.

Die Aula wird als Video, DVD/ Filmraum, zum Feiern und mit ihrer gut ausgestatteten Bühne zum Theaterspielen genutzt.

Die Küche lädt ein zum praxisorientierten Lernen, zum Backen und Kochen im Unterricht. Darüber hinaus wird dort die Arbeitsgemeinschaft „Kochen“ angeboten.

Außerdem gibt es neben dem Sekretariat und den Schulleitungsbüros eine Lehrerbibliothek, 2 Lehrmittelräume und das Lehrerzimmer.

Im neuen Schulgebäude steht den Schülern für den Unterricht, den AG’s und Förderunterrichtsgruppen ein hochmoderner PC-Raum mit 20 vernetzten Schüler-Computern mit Internetzugang zur Verfügung. Beamer, Drucker, Kopfhörer und selbstverständlich gezielt auf Förderung ausgerichtete Lernprogramme gehören zur weiteren Ausstattung.

Der Werkraum wird hauptsächlich von der Töpfer-Arbeitsgemeinschaft und der OGS genutzt. Ein eigener Brennofen ist vorhanden. Es können im Werkraum aber auch andere handwerkliche Tätigkeiten durchgeführt werden.

Unsere offene Ganztagsschule - nach alter Tradition „Schulkinderhaus“ genannt -, deren Träger die ev. Kirchengemeinde ist, befindet sich im alten Schulgebäude. Sie ging 2005/06 nahtlos vom Hort in die OGS über und ist optimal bestückt mit kindgerechten Möbeln und der notwendigen Freizeiteinrichtung.

Die eigene Turnhalle ist mit der üblichen Standardausrüstung ausgestattet. Sie wird durch den Sportunterricht, diverse AGs, der OGS und durch Veranstaltungen einiger Sportvereine belegt.